Gemeinschaft


Die Gemeinschaft im DLZ

Alle Mitarbeiter des DLZ arbeiten ohne Entgelt. Mitglieder und Sympathisanten, die ganz­tägig tätig sind, erhalten Unterkunft, Verpflegung und alles Lebensnotwendige frei. Die frei­willige Arbeit ist nicht nur ein Akt des Opfers und des Idealismus. In der geistigen Atmosphäre des DLZ soll die richtige Einstellung und Beziehung zur Arbeit gewonnen werden.

Dadurch, dass die Arbeit freiwillig und unbezahlt geleistet wird – und unter einem geistigen Gesichtspunkt – wird sie zur Meditation, zur Betrachtung der Kräfte im Menschen und im Universum, zum Akt des Dienens, der Hingabe und Verehrung, zum Mittel, das Höhere im eigenen Inneren zu entfalten und auszudrücken.

Das allen Mitgliedern Gemeinsame und Verbindende ist der Wille, durch die Übung ver­schiedener Disziplinen die niederen Tendenzen zu überwinden, die noch unkontrollierten Kräfte dem Höheren dienstbar zu machen, allem zu entsagen, was nicht Liebe, Güte, Schönheit, Wahrheit, was nicht göttlich ist, und nicht nur für sich, sondern für alle einen Ort zu erbauen, der eine höhere Daseinsform ermöglicht.

Beim Eingang des Hauptsitzes an der Anton-Graff-Str. 65 in Winterthur wird der Ein­tretende mit einem farbig leuchtenden Mandala empfangen auf welchem zentral angeordnet die Worte stehen:

«Erlange Weisheit – Liebe – Diene – Meditiere – Erlebe Gott!»

Die Weisheit lehrt den Wahrheitssuchenden, dass er mit den Grundgesetzen der Schöp­fung in Einklang treten müsse und dass er sich allem Geschaffenen in diesem Uni­versum gegenüber ehrfürchtig und verantwortungsbewusst zu verhalten habe. Im Divine Light Zentrum pflegen wir eine gesunde, ausgewogene, wohlschmeckende vegetarische Küche und ver­zichten auf schädliche Genussmittel wie Alkohol und Nikotin.