Ausgewählte Texte


Ego

Der gewöhnliche Mensch ist voller Leidenschaft und Egoismus. Man kann ihn nicht berühren ohne ihn in Wut zu versetzen. Von Kopf bis Fuss ist er eine einzige Leidenschaft. Leidenschaft und Ego machen den menschlichen Zustand aus und auch die ganze Welt. Leidenschaft und Ego treten immer zusammen auf. Wo Leidenschaften vorherrschen, da ist auch das Ego gleichermassen ausgeprägt, und hundert Laster begleiten es. Wenn die Leiden­schaften nicht ständig erfüllt werden, wird das Ego wütend, und aus dieser Wut werden neue Fehler und Laster geboren.

Der diesem Zustand des Ego und der Leidenschaften entgegen gesetzte Zustand ist der des Gottbewusstseins. Sei völlig in Gottbewusstsein eingetaucht; du hast alle Fähigkeiten dazu!

Es ist nutzlos, eine Kerze zu kaufen und sie für Gott anzuzünden. Diese Art heuchlerischer Verehrung gefällt Gott nicht. Verbrenne dich selbst, das heisst, dein Ego, und erzeuge so ein kleines Licht für die Welt.

Wenn du dich selbst verbrennen kannst, dann kannst du auch eine Kerze für Gott an­zünden, und sie wird von Gott gern angenommen werden.

Sei nicht allzu tief verletzt, wenn jemand dich beleidigt. Lass die Bilder des Alltagslebens nicht zu tief in dein Gemüt eindringen. Nimm Gott in dein Gemüt hinein, mit allen Mitteln und Methoden, die dir zur Verfügung stehen. Lass Gott in dein Gemüt eintreten durch alles Schöne, das du siehst. Lass Gottes Liebe und Licht in dein Gemüt eintreten durch alles Gute, das du siehst. Lass Gottes Frieden und Freude in dein Gemüt eintreten durch all die guten Gefühle, die du Freund und Feind gegenüber hegst. Lass Gottes alles umwandelndes Bewusstsein sich in dich ergiessen durch deine Mantrawiederholung. Lass Gottes Frieden, Freude, Stärke und Leben auf alle möglichen Arten, Aktivitäten und Erfahrungen in dich einfliessen.

Jede Anziehung geht von Gott aus, alle Wunder stammen von Gott. Das Lob, das dir gezollt wird, steht deshalb nur Gott zu. Übergib es deshalb Gott. Dadurch wird das Ego schwächer und Gott stärker; du wirst unpersönlicher, und durch diese Entpersönlichung wird deine wirkliche Persönlichkeit gestärkt. Der Weg zu einer starken Persönlichkeit geht über die Ent­persönlichung.

Unpersönlich zu sein heisst nicht, die Persönlichkeit zu zerstören, sondern sie stark zu machen, so stark, dass sie durch nichts mehr erschüttert werden kann.

Verstehe, dass alles was du tust zu dir zurückkommt. Tue Gutes, und Gutes kommt zu dir zurück. Tue Schlechtes, und Schlechtes kommt zu dir zurück.

Beginne deshalb jetzt damit, Gutes zu tun, Gutes zu denken, Gutes zu fühlen, und du wirst eine gewaltige innere Kraft und ein gewaltiges inneres Licht und grossen inneren Frieden besitzen.

Halte es nicht für unter deiner Würde, jede Demütigung zu akzeptieren. Nimm die Demütigung mit Würde und Weisheit an, dann wirst du Meister der Situation bleiben, und die Demütigung wird sich in ein Element der Grösse verwandeln.

Lass dein Leben immer kreativer, produktiver, dynamischer und fruchtbarer werden. Das ist das Geheimnis des Wachstums und der Entwicklung. Du musst Anstrengungen auf dich nehmen, denn ohne Anstrengungen wird sich kein Erfolg einstellen. Du musst deine inneren Qualitäten entwickeln. Wo ein Dutzend Leute zusammen arbeiten, da wird das Ego geprüft und herausgefordert, da hast du Gelegenheit, das Ego zurückzustellen. Darum ist dies ein gesegneter Umstand. Gib den Menschen um dich herum das Gefühl, dass du ihr Diener bist, ihr Helfer, nicht einer, der ständig widerspricht und missversteht. Sei ein Mensch mit Selbst­kontrolle, lass dich von Weisheit und Liebe leiten, wirke harmonisierend auf deine Umgebung ein. Versuche jede Minute, jede Stunde etwas Wunderbares zu tun. Alle Umstände können dich etwas lehren, wenn du weise genug bist, dies zu erkennen; jeder Umstand des Lebens ist bestens zum Fortschritt geeignet.

Es ist unmöglich für uns, negative Emotionen wie Ärger, Hass oder Eifersucht zu unter­halten, wenn wir uns intensiv der Allwissenheit Gottes bewusst sind. Deshalb ist es wichtig, dass wir stets Gedanken an Gottes Allwissenheit, Allmacht, Allgegenwart unterhalten. Das wird nicht nur unsere Nerven stärken, sondern uns auch furchtlos, energisch, glücklich, friedlich und vollkommen machen.