Ausgewählte Texte


Fortschritt

Lass alle Vollkommenheiten Gottes langsam durch dein Herz göttlicher Liebe zum Ausdruck kommen. Bevor der Körper schwach wird oder die Hand der Zeit ihn hinwegrafft, bevor die wunderbaren Gelegenheiten vorbeigehen und die Zeit ungünstig wird, solltest du schnell versuchen, soviel Fortschritt wie möglich in dein Leben hineinzupacken. Werde stark in deiner moralischen und göttlichen Natur, so dass nichts in der äusseren Welt und keine Situation des Lebens dich beeinträchtigen und deinen Fortschritt zur Erfahrung des Königreichs des Himmels aufhalten kann.

Geistige Entwicklung braucht als Nahrung eine alles umwandelnde, erhebende göttliche Weisheit. Der schnellste Weg, Erleuchtung in dein ganzes Sein einzugiessen, besteht darin, das warme Blut unendlicher göttlicher Weisheit, die direkt aus dem Herzen Gottes kommt, in dich einfliessen zu lassen.

Versuche dein Leben zu vereinfachen, reduziere unnötige Wünsche und Bedürfnisse und verfolge die geistige Entwicklung mit grosser Konzentration. Bedenke, dass Vereinfachung des Lebens wesentlich für schnellen geistigen Fortschritt ist.

Wir können im Leben alles hinausschieben, aber nicht die Meditation und den Dienst an Gott. Wir können sogar Essen und Trinken auf später verschieben, aber nicht unsere Meditation und den Dienst an Gott.

Wenn du sagst, dass die Welt unwirklich ist, kannst du dich an nichts in der Welt klammern, kannst du nichts in der Welt lieben, kannst an nichts in der Welt interessiert sein. Deshalb bist du frei von den Angriffen der Welt; denn die Welt hat aufgehört, von Interesse für dich zu sein und deine Aufmerksamkeit zu fesseln. Nichts kann dich mehr angreifen, nichts kann dich mehr binden, und das Königreich des Himmels wird immer intensiver wirklich für dich.

Wenn wir im Königreich Gottes in unserem inneren Bewusstsein sind, geschieht es, dass wir bestimmte Erfahrungen, ja zahllose Erfahrungen haben.

Wenn wir zum Beispiel von diesem Zustand aus auf die Welt blicken, wissen wir, dass wir die Bäume, die Tiere und alles sind, was wir sehen. Wir erkennen uns selbst als alles, dessen wir uns bewusst sind.

Erfahrungen wie diese stellen sich zu Hunderten ein, erst danach wirst du wahrhaft göttlich werden, denn diese Erfahrungen werden zur Grundlage für noch höhere Formen der Erfahrung, die allerdings nicht mehr beschrieben werden können.

Du hast natürlich die Freiheit, deine Höherentwicklung zu blockieren. Du kannst dich weiterhin mit belanglosen Sorgen, Erfahrungen und Besitztümern umgeben. Du hast absolute Freiheit, dich mit Krankheit, Kummer, Sorgen, Disharmonie und Chaos zu umgeben. Du hast die absolute Freiheit, die göttliche Welt und damit die Allvollkommenheit des Lebens zu ver­neinen und dich in einer materiellen und unvollkommenen Welt aufzuhalten.

Doch hast du auch die Freiheit, dich über diese Dinge zu erheben und das Bewusstsein der unendlichen göttlichen Gegenwart in dir und überall um dich herum zu erlangen.

Du hast die vollkommene und absolute Freiheit, dich zu erheben, in dich selbst zu schauen und den Gott in dir zu entdecken; und nicht nur das, sondern auch die unendlichen Schätze dieser Gottheit im äusseren Leben zum Ausdruck zu bringen.

Wo kannst du wirklichen Frieden finden? – Nur in dir selbst! Lass deine Weisheit grösser sein als die Welt, dann hast du alle Probleme der Welt in deinem eigenen Bewusstsein gelöst. Dann bist du der Meister und weisst, was du tun musst, und wie und wann du es tun musst. Dann bist du eine Freude für dich selbst und hast in dir selbst Frieden gefunden.

Endlose Wunder warten auf dich in dir selbst.